Im August 2005 begannen wir im Franchise System unter dem Namen Impress Kassel Süd unsere Selbstständigkeit.

Nun hieß es Kunden zu finden. Wir planten persönliche Besuche bei vielen Firmen, Vereinen, Schulen und Gewerbetreibenden. Schon standen wir vor der Frage: "Was machen wir, wenn der verantwortliche Mitarbeiter für Marketing und Werbung nicht da ist oder aus anderen Gründen gerade heute keine Zeit für uns hatß". Naja wir müssen Visitenkarten und einen Flyer haben , aus dem unsere Leistungen hervorgehen. Zusätzlich einen bei uns bedruckten "Kuli" auf dem unsere Kontaktdaten stehen und das geben wir dann mit der Bitte um Weitergabe an den verantwortlichen Mitarbeiter, ab.

Na gut, das machen viele, aber was können wir tun, damit wir in Erinnerung bleiben? Was unterscheidet unseren Besuch von anderen Firmenß Als wir so darüber nachdachten, sahen wir die Wallnüsse und da kam die Idee! "Die bedrucken wir mit unserem Firmennamen und den Kontaktdaten um zu zeigen, dass wir auch unebene Flächen gut lesbar bedrucken können." Gesagt, getan und das Ergebnis war hervorragend gut.

gaben bei jeder von uns besuchten Firma auch eine bedruckte Werbe-Nuss ab. Da, wo wir den richtigen Ansprechpartner nicht antrafen, gaben wir die Werbe-Nuss mit der Bitte um Weitergabe ab. Bei unseren telefonischen Kontakten konnte sich zunächst keiner mehr an uns erinnern. Erst als wir nach der von uns bedruckten Nuss fragten , kam meistens mit einem freundlichen lachen "ach ja, Sie sind der mit der Nuss" und sofort war das Erstgespräch wieder präsent. Das war ein tolles Gefühl eine besondere Visitenkarte gefunden zu haben. Bei Nachbesuchen war die Nuss bei vielen Kunden noch lange auf dem Schreibtisch. Heute haben wir eine bedruckte magnetische Nusshälfte dabei.

2007 lösten wir uns vom Franchisegeber und stellten unsere Firma unter dem Namen H.H. PROMOTION auf eigene Füße. Dabei integrierten wir die Werbenuss mit der positiven Antwort unserer Kunden in unser Logo.